Holger Grünwedel

Holger Grünwedel

Themen, Meinungen, Informationen

Beiträge unter Würzburg

Attac gegen die Autobahnprivatisierung am 1.Mai 2017 in Würzburg

Am 1.Mai 2017 war Attac Würzburg mit einem gut sichtbaren Transparent gegen die geplante Grundgesetzänderung zur Privatisierung der Fernstraßen dabei. Attac informierte mit einem eigenen Flyer über die aktuelle Situation. Maut und diese Grundgesetzänderung gehören trotz aller gegenteiliger Beteuerungen der verschieden politischen Akteure zusammen. Das ergibt das Gutachten, das im Auftrag des Bundesrechnungshofes erstellt wurde…. (weiterlesen)

Bahnhof Würzburg-Ost in Heidingsfeld

Es ist in der Diskussion, den Bahnhof-Ost wieder als Haltepunkt in Betrieb zu nehmen. Die kurze Fahrzeit von Heidingsfeld zum Hauptbahnhof mit der Bahn, ist von keinem anderen Verkehrsträger zu erreichen. Es würde den öffentlichen Nahverkehr in Würzburg attraktiver machen. Das würde den Autoverkehr reduzieren und die Emissionen senken. Sicherlich bedarf es vieler solcher Maßnahmen… (weiterlesen)

Ostermarsch Würzburg 2017

Am 15.4.2017 fand der alljährliche Ostermarsch in Würzburg statt. Der Ostermarsch 2017 stand unter dem Motto „Deutschland macht Krieg“. Als Redner waren Uta Deitert von Ökopax e.V. und Tommy Rödl Landessprecher Bayern der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK).  Dazu gibt es nun das Video mit den Reden und Demonstrationszug sowie ein Interview mit Tommy Rödl.

Kommt die Privatisierung der Autobahnen? Podiumsdiskussion am 1.2.2017 in der Kellerperle (Stuentenhaus) Würzburg

Attac Würzburg Am 1.2.2017 findet um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zu der geplanten Grundgesetzänderung zum Fernstraßenbau statt. Mit: Paul Lehrieder CSU MdB Manuela Rottmann Kandidatin der Landesliste der Grünen Platz 7 Freie Wähler stellvertr. Landrat Kreis Würzburg und Vorsitzender des BUND Würzburg Armin Amrehn LauraValentukeviciute Gemeingut in Bürgerhand e.V Attac Moderation Attac Holger Grünwedel Grundgesetzänderung… (weiterlesen)

Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt

  Leserbrief an die Main-Post zum Artikel WVV weist Kritik am ÖPNV zurück vom 8.12.2016 Dass die Fahrgastzahlen nicht gesunken sind, ist alleine der Einführung des Semestertikets zu verdanken. Doch die Zahl der Monats- und Jahreskarten ist rückläufig und das ist das Problem. Darauf geht die WVV nicht ein. Auch die Einführung der Nachbuslinien wurde… (weiterlesen)

Netzwerk des Todes! Gespräch mit dem Autor Jürgen Grässlin

Jürgen Grässlin zählt seit vielen Jahren zu den profiliertesten Rüstungsgegnern Deutschlands. Er ist Sprecher der aktuellen Kampagne »Aktion Aufschrei: Stoppt den Waffenhandel!«, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) sowie der Kritischen AktionärInnen Daimler (KAD) und Vorsitzender des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.). Er ist Autor zahlreicher kritischer Sachbücher über Rüstungsexporte sowie Militär- und Wirtschaftspolitik, darunter… (weiterlesen)

Es tut sich was am Würzburger Hauptbahnhof

Informationsveranstaltung von Freien Wählern und Würzburger Liste Der Würzburger Hauptbahnhof ist die Visitenkarte der Stadt Würzburg und bedarf einer dringenden Sanierung. Schon seit Jahrzehnten wird geplant und verworfen, gestritten und diskutiert, doch passiert ist wenig. Nun saniert die Bahn AG ihre Bahnsteige und die Stadt Würzburg will die Pavillions sanieren. Doch das ist den Freien… (weiterlesen)

DFG-VK Gründung Würzburg – Der Frieden ist gefährdet wie schon lange nicht mehr

    In Würzburg hat sich auch aufgrund der aktuellen Weltlage, die DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner*Innen) im Beisein des Landesgeschäftsführer Thomas Rödl gegründet, sie war vor über 25 Jahren in Würzburg aktiv. Die DFG-VK wird in Zukunft von den SprecherInnen Martina Jäger, Martin Brunner und dem Schatzmeister Holger Grünwedel in Würzburg vertreten. Auf ihrer Gründungsversammlung… (weiterlesen)

Der öffentliche Nahverkehr in Würzburg heute und morgen

Eine Veranstaltung mit dem Geschäftsführer der WVV Auf Einladung der Interessengemeinschaft der Würzburger Straßenbahn, WÜ 21 und des Demokratischen Bürgerverein Heidingsfeld, referierte der Geschäftsführer der WVV Thomas Schäfer über die Zukunft des öffentlichen Nahverkehr in Würzburg. Die Begrüssung und Diskussionsleitung führte Eckard W. K. Beck vom Demokratischen Bürgerverein Heidingsfeld. Thomas Schäfer ging auf die neuen… (weiterlesen)